Bio

Vanda Albota

Klavier und Hammerflügel

BIOGRAFIE

 

 

Die Pianistin Vanda Albota wurde in Rumänien geboren und erhielt ihre musikalische Ausbildung zunächst in ihrem Heimatland, dann in Weimar und in Berlin. Sie erhielt Unterricht und Anregungen von Musikern wie Gerlinde Otto, Ulrich Beetz, Mitzi Meyerson, Paul Badura-Škoda, Andras Schiff u.a.

 

Vanda Albota spielte mit Orchestern in ihrer Heimat und Leipzig (im Gewandhaus mit dem Akademischen Orchester), Zwickau (in der Neuen Welt mit dem Philharmonischen Orchester Plauen-Zwickau), Bad Hesfeld (in der Stiftsruine), Weimar (in der CNNeue Weimarhalle) u.a. Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehaufnahmen dokumentieren das Spiel der Pianistin (u.a. beim MDR Leipzig, BBC London, Radio Romania Cultural).

 

Die solistische Tätigkeit wird durch Kammermusik und Liedbegleitung ergänzt. Vanda Albota musizierte mit Partnern wie Nora Chastain, Wally Hase, Alexei Ogrintchouk, Johannes Peitz und ist eine gefragte Begleiterin (bei Meisterkursen und Wettbewerben, u.a. bei den Weimarer Meisterkursen oder beim Internationalen Bachwettbewerb Leipzig).

 

Die Pianistin beschäftigt sich auch intensiv mit der Aufführungspraxis auf historischen Tasteninstrumenten und spielte bereits in Berlin (auch in der Philharmonie als Solistin mit dem Deutschen Kammerorchester), in Bergheim bei Köln (Sammlung Dohr); weitere Engagements führen sie nach Weimar (Sammlung Beetz), Bad Krozingen (Sammlung Neumeyer - Junghanns - Tracey) u.a.

 

Von 2004 bis 2012 war sie als Lehrbeauftragte für Werkstudium an der HfM in Weimar tätig, ab 2012 ebenfalls an der UdK Berlin. Seit 2016 ist sie als Dozentin für Korrepetition in den Holzbläserklassen an der Folkwang-Universität der Künste Essen tätig.

 

Ihr Klavierspiel wurde bei zahlreichen internationalen Wettbewerben mit Preisen ausgezeichnet und sie erhielt mehrere Stipendien (z.B. KAS, DAAD). So gewann sie im Jahr 2000 beim "Nueva Acropolis" in Madrid einen dritten Preis und beim "Carl Filtsch" in Sibiu/Hermannstadt-Rumänien einen ersten Preis. 2002 folgte ein dritter Preis beim "Jeunesses Musicales" in Bukarest, 2004 beim "AMA Calabria" in Lamezia Terme ein dritter Preis und 2006 der erste Preis beim Internationalen "Ella Phillipp" Wettbewerb für Klavier und Orchester.

 

 

Copyright © 2017 Vanda Albota